Schulwegdienste

Schweinfurter Schulweghelfer Ernst Ebner zum 90. Geburtstag mit Buchgeschenk überrascht



Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Verkehrswacht Schweinfurt e.V., Herrn Adi Schön, gratulierten die Verkehrserzieherinnen der Polizeiinspektion Schweinfurt, Silke Bullinger und Carolin Wahler, Herrn Ernst Ebner nachträglich zum 90. Geburtstag und bedankten sich für sein Engagement als Schulweghelfer.


Als Geschenk überreichten sie ihm das Buch "Schweinfurt im Wandel der Zeit" von Peter Hofmann.


Herr Ebner ist seit September 2006 als Schulweghelfer tätig.

Auch wenn er keine Enkelkinder an der Albert-Schweitzer-Schule hat, steht er täglich am Lotsenübergang am Berliner Platz in Schweinfurt. Er begrüßt Kinder und Erwachsene mit einem Lächeln und einem freundlichen Guten-Morgen-Gruß und bringt sie sicher über die Straße.

 

Sein Sohn bedankte sich mit folgendem Satz in einer Mail:

 

"Er hat sich sehr gefreut über das tolle Buch  und die ganze Familie durfte an Weihnachten an den Bildern und interessanten Texten teilnehmen!!!!!

Nochmals herzlichen DANK!!!!!!!!"

 

Daraus geht hervor, dass uns die Überraschung gelungen ist und das Buch Freude bereitet.

 

Geschenkübergabe am Berliner Platz: von links Carolin Wahler, Adi Schön, Ernst Ebner und Silke Bullinger

Bildquelle: Ebner

Polizei ermittelt die Sieger des Kreisentscheids

der Schüler- und Buslotsen


Wer ist der beste Schüler- bzw. Buslotse im Stadtgebiet und im Landkreis Schweinfurt?


Dieser Frage gingen die Verkehrserzieher/-innen der Polizeiinspektion Schweinfurt in einem Wettbewerb, dem sogenannten Kreisentscheid der Schüler- und Buslotsen, auf den Grund. Von den insgesamt 107 Jugendlichen, die heuer an dem Wettstreit teilnahmen, wurden die besten Schüler- und Buslotsen gefunden.


Der Prüfungsbogen mit einem breiten Spektrum an Wissensfragen, war nicht ganz leicht zu beantworten.


Die ausgebildeten Schüler- und Buslotsen der sieben teilnehmenden Mittelschulen wurden in Fragen zu ihrer Tätigkeit, Verkehrsregeln, Verkehrszeichen und Allgemeinwissen geprüft. Bei all diesen zum Teil recht anspruchsvollen Aufgaben schnitt im Landkreis Lauro Pötsch von der Mittelschule in Sennfeld am besten ab.


Im Stadtgebiet gewann den Kreisentscheid Irmak Yetim von der Albert-Schweitzer-Mittelschule.


Den zwei Jugendlichen wurden neben den Glückwünschen der Schulleitungen und den zuständigen Verkehrserzieher/-innen jeweils eine Urkunde und eine hochwertige USB-Stickkarte der Verkehrswacht Schweinfurt e.V. überreicht.

 

Beide Schüler dürfen am 24. April 2020 in Gemünden beim Bezirksentscheid ihr Wissen erneut unter Beweis stellen. Hier treten alle Gewinner/-innen der unterfränkischen Kreisentscheide in einer theoretischen und praktischen Prüfung gegeneinander an.

 

Ebenfalls für den Bezirksentscheid in Gemünden haben sich aufgrund ihrer guten schriftlichen Leistungen Jonas Bausewein von der Mittelschule Holderhecke in Bergrheinfeld, Jan Schießer von der Mittelschule Poppenhausen und Katharina Burkard von der Mittelschule in Gochsheim qualifiziert.


Jeffrey Uhunmwangho von der Albert-Schweitzer-Mittelschule wurde als Ersatzmann ernannt.


Auch diese vier Jugendlichen erhielten eine Urkunde und ein Geschenk der Verkehrswacht Schweinfurt e.V.

Siegerin in der Stadt: Irmak Yetim von der Albert-Schweitzer-Mittelschule mit den Verkehrserzieherinnen Carolin Wahler und Silke Bullinger          Foto: Schmitt

Sieger im der Landkreis: Laura Pötsch von der Mittelschule Sennfeld mit der Schulleiterin Frau Klehe und den Verkehrserziehern Diana Ruppert und Dominik Leistner - Foto: Göbel

0019 g
0022 g
0020 g
0037 g
0075 g
0073 g
0051 g
0017 g
0142 g
0078 g
0031 g
0032 g
0064 g
0131 g
0126 g
0013 g
0044 g
0080 g
0047 g
0135 g
0039 g
0041 g
0023 g
0056 g

Impressionen vom Bezirksentscheid der unterfränkischen Schülerlotsen am 3. Mai 2019 in Sennfeld, Lkrs. Schweinfurt

Fotos: Wiesinger, Polizei Schweinfurt